online-Forum
Sonnenland

Digitale Kita

Projekt „digitale Kita“ Pressemitteilung

Landtagsabgeordnete besucht die Elterninitiative Sonnenland e.V.

Am vergangenen Montag besuchte die Krefelder Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Ina Spanier-Oppermann MdL die Elterninitiative Sonnenland e.V. auf der Dreikönigenstraße. Neben dem räumlichen und pädagogischen Konzept wurde der Abgeordneten auch die Software „Control:One Kita“ der Firma Plan2Work vorgestellt.

Nach einem Rundgang durch die Kita präsentierte die Leiterin der Elterninitiative, Frau Marticke gemeinsam mit der Krefelder Firma Plan2Work die von der Firma entwickelte Softwarelösung, welche bereits erfolgreich im Kita-Alltag eingesetzt wird.

Ziel von „Control:One Kita“, so erläuterte Plan2Work-Geschäftsführer Martin Krpan, ist es, die bisher vorhanden einzelnen Elemente von verschiedenen digitalen Angeboten in einer einzigen und benutzerfreundlichen Oberfläche zu vereinen. Personalverwaltung (Digitale Personalakte), Zeiterfassung, Schichtplanung, Urlaubsplanung, Aufgabenmanagement und Wissensdatenbank sind mit Hilfe der Software einfach über einen PC oder Tablet zu steuern und können je nach Benutzer angepasst werden.

So kann die Leitung die Schichtpläne erstellen und diese auf digitalem Wege direkt an die Mitarbeiterinnen leiten und einzelne Aufgaben erstellen, welche im Tagesablauf zu beachten und zu bearbeiten sind. Die Mitarbeiterinnen können wiederum ihre Urlaubsplanungen nach den vorhandenen Schichtplänen organisieren und dies nach Wunsch auch von zu Hause aus erledigen.

Durch die leichte Bedienung wird zum einen effektiv Zeit gespart und zum anderen auch der Papierverbrauch auf ein Minimum reduziert. In der Weiterentwicklung und dank modularer Bauweise, kann die Software auch die Eltern der Kinder als Benutzer einbinden. Diese würden so schnell und aktuell über alle wichtigen Informationen rund um die Kita und die Kinder in Kenntnis gesetzt.

Im Notfall kann die Software auch Leben retten. Sind digitale Portfolios der Kinder hinterlegt, so kann der Rettungsdienst schnell auf die lebenswichtigen Informationen zu greifen und auf Besonderheiten, wie Allergien oder Unverträglichkeiten reagieren.

 

http://www.plan2work.de/                                 

Spanier-Oppermann zeigte sich begeistert von den Möglichkeiten, die die Software für die Kita bietet: „Das Zusammenspiel der Kita-Mitarbeiterinnen und dem -Vorstand, welche offen für neue und digitale Lösungen sind und der jungen Krefelder Firma Plan2Work, die mit Kreativität und Engagement an der Software arbeitet, zeigen, welches Potenzial sich hier verbirgt.“

Die praktischen Erfahrungen, die hier in der Kita Sonnenland e.V. gesammelt werden, können anderen Kitas als Grundlage dienen, um ebenfalls mit Hilfe digitaler Möglichkeiten die Arbeitsabläufe zu optimieren, so Spanier-Oppermann abschließend.